2006-09 Ein Wochenende in Madrid

Ein Familien-Wochenende — vom 08. bis zum 10. September 2006

Ein freies Wochenende in Barcelona beschert mir einen Besuch bei meiner Tante in Madrid. Deswegen geht es fix mit Iberia ein mal in die Hauptstadt für ein kurzes aber sehr intensives und lustiges Wochenende.

Das jüngste, bunteste und zweifellos frechste Familienmitglied ist Paco-Pico. Eigentlich ist es gar kein Vogel. Die Federn und Flügel dienen ausschließlich der Tarnung, denn welcher Vogel krabbelt schon unter Schränke??? Okay, vielleicht ist es doch ein Vogel, denn sein Lieblingsplatz ist ein Nistkasten! Jedenfalls scheint er die Dunkelheit zu lieben…

Mein Cousin und seine Freundin Noelia. Und ein Glas Kirschen… Aber die haben es zweifellos in sich, weil in Schnapps eingelegt! Das macht dann die Verfolgung der Kirschen in der Speiseröhre zu einem Kinderspiel. Auf jeden Fall war es ein feucht-fröhlicher Abend ;o)


Zeit für ein Familienfoto! Meine Cousine Aranza fehlte zwar, dafür haben wir als Ausgleich aber gleich mehrere Bilder gemacht – mit viel Spaß, wie man sieht…

Kurze Shopping-Tour durch die City. Eine Handtasche für den Geburtstag einer Kollegin von Tia Pili musste her. Außerdem haben wir noch leckeren Torrefacto-Kaffee aus Kolumbien und Brasilien gekauft…

Der Platz vor dem Rathaus wird, nachdem früher dort viele Schatten spendende Bäume gestanden haben, die bei der ersten Sanierung des Platzes gefällt wurden, nun erneut modernisiert. Jetzt wieder mit Bäumen!

Abendessen beim Spanier. Eine typische spanische Bar. Sehr geil!!! Kann man nur empfehlen, wenn man uriges, authentisches spanisches Leben einmal erfahren will. Ach ja, und leckeres Essen gibt es dort natürlich auch ganz nebenbei…

Das ist wirklich dekadent und abgefahren! Draußen sind es immer noch über 30 Grad und man schwitzt schon im stehen und drinnen kann man Ski fahren!!! Und das in einem Einkaufszentrum! Neben verschiedenen Boutiquen und dem Standard-Riesen-Supermarkt gibt es eine Ski-Piste! Da fehlen einem doch echt die Worte…

Wir vergnügen uns statt dessen aber auf der Kart-Bahn. Die ist nämlich gleich nebenan! Und ich muss sagen, für das erste Mal habe ich mich gar nicht so schlecht geschlagen!

Ein Wochenende ist schnell rum. Leider. Aber es gibt noch ein Abschiedsessen mit der ganzen Familie. Diesmal in der neuen Wohnung meiner Cousine. Und wie man sieht, geht es nicht nur auf, sondern auch unter dem Tisch heiß her…

Und am Sonntag am späten Abend geht es wieder, mit einem essen-und-trinken-losen Flug mit Iberia und der legendären Terminal 4 zurück nach Barcelona.

Zwei Highlights sind aber noch berichtenswert: Zum einen die Regenbogen-Bemalung. Und dann noch der Automat mit den frischen einzeln abgepackten Äpfeln! Wenn das mal nicht gesund ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.